BUNKERANLAGE - FUCHSBAU    ZGS14
Medien
Diese Seite enthält einige aus örtlicher Sicht interessante Artikel. Sie können über ihren Link als PDF angesehen oder heruntergeladen werden. Artikel, die Verleumdungen enthalten, wurden weggelassen. Seit der Wiedereröffnung des technischen Denkmals konnten sich alle Besucher vom Engagement und dem Fleiß aller Beteiligten und der Richtigkeit des eingeschlagenen Weges überzeugen.  
Hinweis:
Home
Medien
Der Bunker Fuchsbau birgt noch Zeitungsschätze mit Geschichtsbezug, die hier extra zu finden sind!
17.01. 2014
Verdient in der MOZ gewürdigt: Die Kameraden des THW Ortsverbandes Fürstenwalde, hier im Bild Andreas Rösner und Lars Buchholz. Unser Team ist sehr froh darüber, dass sich die Zusammen- arbeit mit den Kameraden des Helfervereins so hervorragend entwickelt hat.
Am Bunkereingang: Die vom THW gespendete Tafel mit Bildern der Bunkeröffnung 2005
17.03. 2014
Siehe Höhepunkte 17.03.14
26.03. 2014
Für 60 Kfz-Mechatroniker des OSZ Palmnicken gleich- zeitig wurde das geschichtliche Ausbildungsthema “Kalter Krieg” in unserem technischen Denkmal und erstmals: auch seinen Außenanlagen durchgeführt. Abenteuerlich war für die Schüler das erstmalige Betreten der Anlage über das 19 Jahre lang verschüttete Treppenhaus (siehe Höhepunkte) 
2 Links
12.11. 2014
Der Rundfunksender “radio B2” brachte einen interessanten Ausflugstipp zum Wochenende über die Rauener Berge. Dank Dietmar kann man ihn jetzt auf YouTube sehen.
28.03. 2015
Finanziert durch Eintrittsgelder aus den Führungen und Fördermittel des Landkreises Oder-Spree, wurden am 21. März 2015 gemeinsam in einem ganztägigen Arbeitseinsatz der Familien Schmidt und dem Bunkerteam große Informationstafeln direkt vor den zugehörigen Gebäuden des Bunkerkomplexes aufgestellt.
02.04./ 08.04. 2015
MOZ 02.04. Neue Info-Tafeln zum Bunker Ostern zwei Sonderführungen Märkischer Markt 08.04. Neue Info-Tafeln zum Museumsbunker Fuchsbau
15.07. 2015
FW 15.07. Technisches Denkmal Bunkeranlage Fuchsbau ZGS 14
17.08. 2015
MOZ 17.08. Labyrinth 25m unter der Erde Schon knapp 1.500 Menschen haben in diesem Jahr den Bunker Fuchsbau bei Petersdorf besichtigt.
rbb UM4 besuchte am Dienstag Fürstenwalde und brachte in seiner Sendung interessante Beiträge zur Domstadt. Auch ein hervorhebenswerter Beitrag zum Fuchsbau wurde als Wiederholung gesendet.
15.12. 2015
31.12. 2015
Aus dem Beitrag: Hans-Joachim Pötzsch, der in den zurückliegenden Jahren ehrenamtlich die Rolle des Museumsleiters ausgefüllt hatte, steht für den Bunker aus persön- lichen Gründen vorerst nicht mehr zur Verfügung.
Spezialführungen im Bunker
29.07. 2016
Der Oderlandspiegel 30.07.2016 Aus dem Beitrag: Führung durch Fürstenwalder Fuchsbau „Wir erhielten hier eine erstklassige Führung in 25 Metern Tiefe bei etwa 10 Grad Celsius”, erzählt Maik Schwarz von der Interessengemeinschaft Märkisch-Oderland über den Besuch im früheren NVA-Bunker Fuchsbau in Fürstenwalde. Hier war einst die Luftraumüberwachung angesiedelt. Angereist waren die Interessierten mit einem Teil der alten Fahrzeuge.
Als Erinnerung: Mitglieder der Interessengemeinschaft für Militärfahrzeuge Märkisch-Oderland besuchten die Bunkeranlage Fuchsbau in Fürstenwalde. Mit dabei hatten sie ihre Kinder und Armee-Autos.                                               Foto: Interessengemeinschaft
22.10. 2016
Die MOZ 22.10.2016 Albrecht Eika verstorben  Vi ventet - Leben und Sterben im KZ-Außenlager Fuchsbau