BUNKERANLAGE - FUCHSBAU    ZGS14
Home
Höhepunkte       2013
Höhepunkte 2013
01.01.2013
Sehr viele Besucher nutzten mit Begeisterung die Sonderführung zum Neujahrstag. Eine spannende Führung in beiden Bunkern. Ein rundum gelungener Jahres- auftakt - Vielen Dank an all die fleißigen Helfer.
Zwischendurch wurde im Zeittunnel jeweils dem Glühwein oder dem Kinderpunsch zugesprochen... und Weihnachtsgebäck war auch noch übrig.
05.02.2013
14 Angehörige des Einsatzführungsbereiches 3 der Luftwaffe aus Schönewalde nutzten im Rahmen politischer Bildungsarbeit eine spezielle Führung zum ehemaligen ZGS14 und dem damaligen Gefechtsstand Luftverteidigungssektor 5, der vielen Kameraden noch gut bekannt ist.  So war hier in der Bunkeranlage der Kalte Krieg und seine Beendigung und die hervorragend gemeisterte  Zusam- menarbeit im Luftraum bis 1994 mit der Westgruppe der Truppen, auch in der Luftraumkoordinierungs- stelle Wünsdorf (Luko) ein spezielles Schulungs- und Erinnerungsthema.
Vielen Dank an Oberstabs- feldwebel Schöne für die Gedenkmedaille “10 Jahre Einsatzführungsbereich 3”
Kamerad Rainer Zacharias zeigte uns auf dem Bild  seinen damaligen Arbeitsplatz in der Luko. Unser Team bedankt sich nochmals ganz herzlich bei ihm  für die Spende der über die vielen Jahre geretteten großen Uhr von der mittleren Tableauwand des Führungssaales.
05.03.2013
40 Angehörige einer Luftwaffen-Instandhaltungsgruppe führten im Rahmen der Politischen Bildung eine Besichtigung der Bunkeranlage zu einem speziellen Themenkreis durch. Neben den technischen Vorführungen zu Jahrzehnten Fuchsbau und der an den 4x4m Leinwänden präsentierten Darstellung der hier konkret erlebten militärischen Konfrontation durch Zeitzeugen ist es vor allem auch das hautnahe Erleben des geschichtlichen Anteils der Bundeswehr zur
erfolgreichen Koordinierung der Aktivitäten mit der WGT Rußlands bis zu deren  Abzug 1994 aus Deutschland, was sehr großes Interesse hervorrief.
31.03.2013
Ostern 2013 - voll im Schnee. Die Besucher aber ließen sich davon nicht abhalten. Wir haben mit fast 60 Besuchern einen neuen Rekord zu verzeichnen. In drei parallelen Führungen erlebten sie hautnah neu gestaltete Höhepunkte in der aktiven Museums-Anlage. Natürlich hatten auch die Kinder wieder ihren Spass beim Erklettern des Notausstieges und weiteren Highlights.
27.04.2013
Auch 2013 werden die Bildungsprojekte in enger Zusammenarbeit mit dem OSZ Palm- nicken fortgesetzt: 13 Schüler aus dem fran- zösischen La Réunion schauten sich sehr wißbegierig in unserer Anlage um. Der übersetzende Lehrer hatte wahrlich keinen leichten Stand. 
Die Insel La´Réunion liegt 9155 km Luftlinie von uns entfernt!   http://www.clip-casting.de/index.php?action=nav4-1&nav=4&id=48
09.05.2013
Himmelfahrt: Sehr viele Interessenten mit Auto und Fahrrad nutzten bei dem “durchwachsenen” Wetter begeistert unsere Sonderführung mit zwei zeitgleich geführten Gruppen.
19./21.05. 2013
MOZ 16.05.13
Pfingsten: Unter unerwartet hohem Besucherandrang über die Pfingsttage konnten mehrere Führungen realisiert werden. Großes Interesse weckte das neue Video “Besteigen des Notausstieges” und im neonbeleuchteten Dieselraum das neue “niedliche” Dieselaggregat.
18.07.2013
Ein Sommerhöhepunkt war der Besuch von 30 Jugendlichen, Gästen der Evangelischen Jugenbildungs- und Begegnungsstätte Hirschluch (http://www.bildung-hirschluch.de/) aus Deutschland, Polen und der Ukraine. Wir waren erstaunt über ihre Wissbegierigkeit zu den Problemen des kalten Krieges und zu vielen technischen Fragen. Vielen Dank an dieser Stelle den beiden Übersetzerinnen, die wirklich sehr gefordert waren.
25.07.2013
Vor der Sommerhitze mit über 33 Grad flüchteten sehr viele Besucher in unsere Bunkeranlage, wo wir zwei parallele Führungen realisierten. Wir hatten kostenlos Getränke für Erwachsene und Kinder/ Jugendliche  bereitgestellt. Erstmalig wurde für 14 Kinder zusätzlich eine besondere “Abenteuerführung” organisiert. Sie und auch ihre Eltern waren restlos begeistert, und wir werden dieses neue Event auf jeden Fall ausbauen!
10.08.2013
Für 10 Kinder/Jugendliche haben wir wieder eine eigene, speziell auf sie zugeschnittene “Abenteuer- führung” organisiert, was auf eine hohe Begeisterung stößt. Wenn auch der personelle Aufwand dafür beträchtlich ist, so spricht sich dieser besondere Service doch gut herum und sorgt für zusätzliche Besucher unserer Museumsanlage!
24.08.2013
Der 999. Besucher in 2013 ist erreicht!
31.08.2013
Unter hohem Besucher- andrang mit 2 Führungen konnten wir als erstes den 1000. Besucher in diesem Jahr herzlich begrüßen:
Wir gratulieren: Herrn  Franko Lochner aus Schmalkalden
07.09.2013
Bunker-Fuchsbau-ZGS14-Treffen: Bunkerbesichtigung und relaxen; Jahr für Jahr wird hier eine gute Tradition der Ehemaligen fortgesetzt; der Abend wurde sehr schön beim Erfahrungsaustausch mit Feuer, Grill und Bierchen. (Micha+Dietmar hatten wie sonst auch am Vormittag schon fleißig gearbeitet (siehe Neuanfang).
08.09.2013
Die Eröffnung des deutschlandweiten Tags des offenen Denkmals erfolgte für den Landkreis durch die Dezernentin für Kreisentwicklung, Umwelt und Bauwesen, Frau Hanna Gläsmer in diesem Jahr  in unserer technischen Denkmalsanlage. Für die gelungene zentrale Veranstaltung bedankte sich der Landkreis bei uns, worauf wir natürlich sehr stolz sind.
- Die Premiere vor Publikum der neuen Diesel-Netzersatzanlage, Baujahr 1978 in den   Ori-   ginalräumen und mit der originalen Frischluft- und Abgasführung von damals, die von   09.00 Uhr - 18.00 Uhr die Bunker stabil mit Strom versorgte. Das haben sich alle  Besucher   begeistert angeschaut. Unser  herzlicher Dank gilt hiermit nochmals den Spendern Andreas   und Albrecht H., die seit April vieles mit aufbauten und natürlich auch zu dieser Premiere da   waren. (Für Insider: Andreas war von 1984-1986 im VH tätig). - Das Auftreten der Kameraden des Technischen Hilfswerks (THW) in   Uniform, die  u.a.   tolle Poster vom spektakulären Aufstemmen des Bunkers im  November 2005 zeigten -   diese können demnächst vor Ort angeschaut werden.
In 4 Führungen konnten insgesamt 133 Besucher diese technisch aktive Denkmalsanlage für jeweils 2,5 Stunden intensiv besichtigen und sich mit unseren technischen und militärischen Präsentationen durch eine jahrzehntelange Geschichte führen lassen. Besondere Highlights dieser Veranstaltung waren:
18.09.2013 26.09.2013
20 Schüler und 30 Lehrlinge des OSZ (Europaschule Palmnicken) lernten an diesen beiden Tagen im Rahmen ihres Unterrichts die Bunkeranlage kennen und konnten vor Ort die historische Technik und auch das Thema “Kalter Krieg” zum Anfassen erleben. Aber auch die Arbeit des Gefechtsstandes der Bundeswehr (Luftverteidigungssektor 5) bei der Koordinierung der Nutzung des Luftraumes durch die GSSD/WGT Wünsdorf von 1990-1994 bis zu ihrem Abzug aus Deutschland stieß auf ein sehr großes Interesse.
31.10.2013
Am Reformationstag (in Brandenburg Feiertag) wurde auch HALLOWEEN gefeiert.  Nicht nur die Kinder der Besucher ließen sich die Süßigkeiten schmecken. Auch der Notausstieg hatte wieder einmal Hochkonjunktur.